mit uns können Sie reden

Schwangerschaftskonfliktberatung

pro familia ist eine anerkannte Beratungsstelle nach § 219 StGB. Wir beraten Sie offen und kostenlos zu allen Fragen der Schwangerschaft auf Grundlage des Schwangeren- und Familienhilfegesetzes.

Nicht immer ist eine Schwangerschaft auch geplant. Wir geben Ihnen in einem oder mehreren Beratungsgesprächen Hilfe, wie Sie mit dieser neuen Lebenssituation umgehen können. Für den Fall, dass Sie einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, können Sie bei uns in einem ergebnisoffenen Gespräch das Für und Wider abwägen. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten und Hilfen bei einer Schwangerschaft, als auch gegebenenfalls über Methoden oder Kosten eines Schwangerschaftsabbruchs.

Falls Sie einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, erhalten Sie in der Beratung den gesetzlich vorgeschriebenen Beratungsnachweis. Jede Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym. Die MitarbeiterInnen der Beratungsstelle stehen unter Schweigepflicht!

Schwangerenberatung

Unser Fachteam im Bereich Schwangeren-und Familienhifeberatung besteht aus Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagoginnen, Erziehungswissenschaftlerinnen und einer Juristin.

Eine Schwangerschaft verändert das Leben der werdenden Eltern oder alleinerziehenden Mutter. Bereits zu Beginn der Schwangerschaft beschäftigen die Schwangeren viele Fragen und sie haben ein großes Informationsbedürfnis zu Themen wie Geburt, rechtliche Ansprüche, wirtschaftliche, finanzielle Hilfen aber auch zu persönlichen Problemen mit der Schwangerschaft oder dem Vater des Kindes.

Wir können Ihnen bei der Klärung der Fragen behilflich sein und bieten Informationen an, insbesondere zu den Themen:

  • Schwangerschaft und Geburt
  • Hilfe und Perspektiven für alleinerziehende Mütter
  • Veränderungen in der Partnerschaft und die Rolle des Kindes
  • Mutterschutz
  • Elterngeld, Landeserziehungsgeld
  • Kindergeld
  • Elternzeit
  • Arbeitslosengeld, ALG II
  • Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse
  • Sorgerecht
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Beistandschaft
  • Umgangsrecht
  • Mutter-Kind-Stiftung
  • Die besondere Situation minderjährigerer Mütter
  • Unterhaltsansprüche
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Für Kurzanfragen bieten wir Ihnen eine Telefonsprechstunde jeweils am Montag und am Mittwoch von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Telefon: (0621) 10 38 33